Aus der Vogelperspektive: Vier Szenarien für die Post-Corona-Welt

wem es gelingt, in unübersichtlichen Situationen eine Vogelperspektive einzunehmen, der behält den Überblick. Selten war es für Entscheiderinnen und Entscheider aus Wirtschaft und Politik so bedeutsam, sich aus der operativen Hektik herauszunehmen und nach dem „Big Picture“ zu fragen, das sich aus der Coronakrise ergibt:

  • Wie sinnvoll sind eigentlich die gegenwärtigen wirtschaftspolitischen Maßnahmen und was heißt das für mich als Unternehmer?
  • Blick in die Zukunft: Wie kann die Post-Corona-Welt aussehen? Eine Beschreibung in vier Szenarien.
  • Wovon hängt es eigentlich ab, in welcher „Post-Corona-Welt“ wir aufwachen? 
  • Gibt es für Unternehmen oder ein Land wie Österreich eigentlich „dominante Strategien“, um die Krise möglichst erfolgreich zu bewältigen?

Diese und ähnliche Fragen diskutieren Prof. Dr. Henning Vöpel, Leiter des renommierten Hamburgischen Weltwirtschaftsinstitut (HWWI) und Univ.-Prof. Dr. Werner Hoffmann, Vorstand des Instituts für Strategisches Management an der Wirtschaftsuniversität Wien und Partner bei EY-Parthenon unter der Moderation von Dr. Johannes Schneider, Partner bei EY-Parthenon auf Basis eines gemeinsam erstellen Economic Point of View.

Webcast zum Nachhören

Für Sie zur Info – und natürlich zum Teilen – hier der Link zur Online-Aufzeichnung (On-Demand):

https://event.webcasts.com/starthere.jsp?ei=1382387&tp_key=8ca4547795

Download der Studie

Die Studie können Sie ebenfalls unter dem folgenden Link downloaden.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.